Leerstandsrisikorechner - Martinshöhe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leerstandsrisikorechner

Zukunft für Martinshöhe > Weitere Projekte
Leerstandsrisikorechner Rheinland-Pfalz

Wie sieht meine Verbandsgemeinde oder kreisfreie Stadt 2035 aus? Wie entwickelt sich der Wohnraumbedarf bis 2035 und wie viele Kindertagesstätten-Gruppen werden im Jahr 2035 erforderlich sein? Eine Antwort darauf gibt der neue Leerstandsrisikorechner der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V., welcher an der Technischen Universität Kaiserslautern im Fachbereich Raum- und Umweltplanung unter der Leitung von Prof. h.c. Dr. Karl Ziegler entwickelt wurde.

Der Leerstandsrisikorechner gibt einen Ausblick, wie sich die Landkreise, Verbandsgemeinden und kreisfreien Städte in den Bereichen Wohnen, Bildung, Finanzen, Infrastruktur und Bevölkerung bis zum Jahr 2035 verändern werden. Die Datengrundlage beruht auf der 4. regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung (mittlere Variante) des Statistischen Landesamtes RLP, sodass der Berechnung als Basisjahr das Jahr 2013 zu Grunde liegt. Die ermittelten Bedarfsveränderungen sollen die Politik und Verwaltungen bei Fragen zur zukünftigen Entwicklung und strategischen Aufstellung unterstützen.

Einen Blick in die Zukunft ihrer Kommune können Sie HIER werfen.

Quelle entra Regionalentwicklung GmbH, Winnweiler

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü